Bedingungen und Organisation der GDANSA

Januar 25, 2020 4:40 pm Published by

Als ehrenamtlich arbeitender Verein verfolgen wir gesellschaftliche Ziele, die mit der Vergabe von Stipendien gefördert werden sollen. Zu dem Austausch zwischen Menschen und Kulturen gehören alle Facetten des Alltags. Daher möchten wir darauf hinweisen, dass der Schulbesuch im Gastland für alle Stipendiat*innen verpflichtend ist. Zudem wohnen die Stipendiat*innen während ihrer Zeit in Australien in Gastfamilien.

Die Zuteilung der Gastfamilien geschieht auf der Grundlage der jeweiligen Interessen der Stipendiat*innen und ihrer Gastgeschwister. Diese können sowohl in Großstädten als auch auf dem Land leben. Daher haben die Stipendiat*innen keinen Einfluss auf den Ort, an welchem sie die drei Monate verbringen. Vielmehr erfolgt die Zuteilung durch die GDANSA. Die GDANSA ist kein Reiseveranstalter! Daher gibt es mit dem „Freetravel” eine feste Reisezeit, an die sich alle Stipendiat*innen halten. Der Schüleraustausch beinhaltet aber in der Regel gemeinsame Aufenthalte in den Städten Canberra und Sydney sowie für die Stipendiat*innen in Australien Programmpunkte, zu denen unsere Schwesterorganisation SAGSE einlädt.

Bei Anliegen stehen die Vorstände der GDANSA und des Ehemaligenvereins GASS Germany sowie individuelle Mentor*innen jederzeit zur Verfügung. Die Arbeit beider Vereine wird ausschließlich unentgeltlich von Ehemaligen getragen. Gegenüber finanzorientierten Austauschorganisationen führt dieser Umstand aber nicht zu einer schlechteren Betreuung. Im Gegenteil: Wir kennen jede Stipendiatin und jeden Stipendiat persönlich! Die persönliche Entwicklung der Teilnehmenden steht hierbei im Mittelpunkt. Ehrenamtliches Engagement der ehemaligen Stipendiat*innen für den Schüleraustausch ist wünschenswert, jedoch keine Bedingung für eine erfolgreiche Bewerbung.

Categorised in: Allgemein

This post was written by jakobeinfeldt

Comments are closed here.